Hilfsnetzwerk Sternenkinder-Paradies Kostenlos beitreten »»

Leserbriefe

Leserbriefe von Eltern und Verwandten die ein ungeborenes, kleines oder jugendliches Kind verloren haben. Hier werden alle Kinder unter dem Begriff Sternenkind zusammengefasst, es existieren aber andere Eklärungen.

  • Sternenkind
    Offiziell: Ein Kind, dass vor, nach oder während der Geburt weniger als 500 Gram wog und vor oder während der Geburt verstarb.
    Inoffiziell: Ein verlorenes Kind, das jetzt im Sternenkinder-Paradies wohnt.
    Stichworte: Plötzlicher Kindstod, Nabelschnur, etc.

  • Schmetterlingskind
    Ein Kind dass weit vor der Geburt gehen musste.
    Abort / Fehlgeburt, Schwangerschaftsabbruch.
    Auch: Kinder mit Gen-Defekt die eine sehr dünne und empfindliche Haut haben.

"Montagmorgen, 4:39 Uhr. Ich liege auf der Rückbank unseres Autos. Ich habe Wehen Sebastian und ich sind auf dem Weg ins Krankenhaus. Trotz meiner Beunruhigung über die Wehen (wir sind erst 28+6 von 40 Wochen), bin ich bemüht zuversichtlich zu sein und daran zu glauben, dass die Ärzte im Krankenhaus uns helfen und die Wehen mit Wehenhemmern stoppen können. Im Krankenhaus werde ich untersucht.

Can-Lucas mit seiner Mami

Sicher erinnert Ihr Euch an Can-Lucas, den kleinen Jungen, erst 12 Jahre alt, dem Ihr liebevolle Bilder und tolle Postkarten in die Uniklinik Würzburg geschickt habt. Er ist am 29.09.2016 zu den Sternenkindern geflogen und hat seine Mami allein auf Erden gelassen. Es ist schwer, die richtigen Worte zu finden, denn eine Mutter hat ihr einziges Kind verloren. Nur schwer kann man erahnen wie sich eine alleinerziehende Mami fühlt, die ihren einizigen Halt verloren hat.

Erinnerungen an mein Sternenkind

"1977 hatte ich meine erste Schwangerschaft. 1 Monat vor dem errechneten Termin wurde bei der Ultraschalluntersuchung festgestellt, dass mein Sohn einen Wasserkopf hat. Bis zur Geburt habe ich gehofft, dass er überlebt. Am Termin wurde die Geburt auf herkömmlichen Weg eingeleitet. Ich hatte Schmerzen und die Hebamme meinte ich solle leiser sein, andere hätten auch schon ein Kind bekommen und würden nicht so ein Theater machen. Ich war wütend, verzweifelt. In der Akte musste drin stehen, dass mein Kind keine Überlebenschance hat. Wie kann Jemand so herzlos sein?

Erinnerungen an mein Sternenkind

"Die Tränen einer Mutter - Erinnerungen an mein Sternenkind Es gibt Erinnerungen, die verblassen oder verschwinden im Laufe der Zeit. Doch dann gibt es noch jene Erinnerungen, die sich tief in Dein Herz gebrannt haben, die Du mit Dir trägst bis Du sie eines Tages mit von dieser Welt nimmst. Deren Intesität, Präsenz und Schmerz sich vielleicht im Laufe der Zeit verändern, aber dennoch einen Platz in Deinem Herzen behalten.

 †Pauline aus Duisburg

Heute geht es um die kleine Pauline aus Duisburg, die in der 19 SSW still geboren wurde. "Dass ich mich überhaupt mit diesem Thema beschäftigen muss, hätte ich nie gedacht... Es ist das Schlimmste überhaupt, sein eigenes Kind beerdigen zu müssen... Aber ja auch dieser schweren Aufgabe müssen wir uns als Eltern stellen. Tobi und ich hatten uns schon vor der Geburt Gedanken darüber gemacht, wie unsere kleine Pauline beigesetzt werden soll.

Navigationsverlauf